Dirty Work FAZEmag

Es gibt Tage, da überrascht man sich selbst. Oder besser ausgedrückt, überrascht stellt man fest, Message angekommen. So ging es mir gestern. Taucht unvermittelt im FAZEmag ein Beitrag zur Dirty Work EP auf.

Normalerweise erscheinen solche Posts zur Promo um den Release Date. Meist sind solche dann auch noch gesponsert. Man will sein Vinyl auch ankommen sehen. Auch in den Verkaufszahlen, machen wir uns nichts vor. Selbst wenn diese bei der Produktion keine Rolle spielen, ist das Baby released, schaut man doch drauf.

Doch das überraschende gestern & das ist auch heute noch so, der Release liegt mehr als 1 Jahr zurück, wurde nicht bezahlt & beginnt:

“Ich erwarte nichts anderes von einem Tresor Resident als düsteren und stampfenden Techno.”

Es wird wohl immer etwas besonderes bleiben, sich verstanden zu wissen. Denn mal ehrlich, darum geht es doch eigentlich. Mehr will die kreative Ader doch gar nicht.

Der Kritiker in einem könnte hier meinen, hat aber gedauert. Nee, hat es nicht. Zeit ist da ein untergeordneter Faktor. Es genügt völlig wenn es irgendwann soweit ist.

In der Zwischenzeit macht man unbefangen weiter. Setzt neue Ideen in Klänge um und arbeitet neue Inspirationen ein. Denn eigentlich ist der Weg das Ziel zum fetterem Sound. … und fetter muss es irgendwie immer noch ein wenig gehen.

Aber urteilt einfach selbst. Das letzte Release (ausnahmsweise mal) digital erschienen, ist gerade erst raus. Neues ist im Endstadium der Fertigstellung & kommt demnächst raus.

stay tuned … enjoy techno.

2017 DJ-TAG.COM | Powered by TOM030.DE